Versprochen ist versprochen oder die Interpretation eines Prana-Bildes

Vor ein paar Tagen bat ich meine 6 jährige Tochter, dass sie mir ein Bild  von der Prana-Heilung für meinen Blog malt. Ich habe ihr auch versprochen, dass ich es veröffentliche. Sie ist mit Prana-Heilung aufgewachsen, hat die Prana-Heilung schon im Mutterbauch erfahren und bei jeder Krankheit oder Schmerzen wird sie von meinem Mann, der Oma oder mir behandelt. Es ist für sie  etwas ganz Normales und gehört zum Alltag dazu. Wer sonst, wenn nicht sie könnte also ein authentisches Bild von der Prana-Heilung malen?


Was machst DU, wenn Du oder Dein Kind, oder irgendjemand in der Familie Schnupfen oder Fieber hat? Nimmst Du eine Pille? Gehst Du zum Arzt oder rufst Du Einen? Vielleicht hast Du eine gute Sammlung von kleinen weißen Globulis? Ein paar davon nutze ich auch ab und zu.  


Was mache ICH, wenn meine Tochter krank ist? Erstmal knuddele und steichele ich sie und schaue, dass sie sich nicht alleine fühlt. Dann nehme ich eine Salzschüssel, fülle sie mit Wasser und einer Hand voll Salz, gehe in das Zimmer meiner Tochter und reinige ihr Energiefeld von verbrauchten Energien.

Hm, die letzten Wörter klingen schon etwas abgehoben- oder gar befremdlich? Ist es aber ganz und gar nicht!

Wenn mein Kind nach Hause kommt und schmutzige Hände hat, dann wasche ich sie und trockene sie ab. Das ist sicherlich auch für Dich ein ganz normaler Vorgang in so einer Situation.


Für mich ist die energetische Reinigung zu einem ebenso normalem Vorgang wie das Händewaschen geworden. Fieber z.B. zeigt mir, dass da eine Problem ist, mit dem der Körper gerade kämpft. Eine der Grunderkenntnisse der Prana-Heilung ist es, dass, wenn der physische Körper ein Problem hat, vorher ein Problem im Energiefeld des Menschen aufgetreten ist. Wenn wir diese energetische Störung z.B. durch Reinigungstechniken beheben, helfen wir dem Körper, seinen "Selbstreparaturprozess" (=Heilung) durchzuführen und beschleunigen diesen z.T ungemein.


Wie sieht eine Prana-Anwendung aus?

Ja, genau so, wie auf dem Bild: Da liegt jemand im Bett, dem es nicht ganz so gut geht, auch die Salzpackung, von der gerade eine Handvoll Salz in die Wasserschüssel getan wurde. Sehr gut ist auch der Prana-Anwender erkennbar. Hier scheint meine Tochter mich gemalt zu haben. In der Hand halte ich zwei Kristalle. Sie hat hier eine fortgeschrittene Technik gemalt, in der zur Beschleunigung auch Kristalle zum Einsatz kommen. Das Gleiche kann man aber auch mit bloßen Händen vollbringen.


Was genau mache ich da?

Nunja. Von der Seite aus betrachtet sieht es erstmal so aus, als ob wir planlos in der Luft rumwedeln. So ist es aber nicht. Genauso wie es z.B. bei der Massage verschiedene Griffe und Techniken gibt, so gibt es auch bei der Prana-Heilung z.B. Reinigungsbewegungen und eine ganz genau definierte Vorgehensweise.

Wie Du auf dem gezeichneten Bild sehen kannst, berühren wir den Menschen nicht, sondern arbeiten von einer gewissen Entfernung.  Also, erstmal tasten wir das Energiefeld, das den Menschen durchdringt und umgibt ab, um zu spüren, wo genau die Energie gestaut, wo evtl. davon zu wenig oder zu viel ist. Diese Technik nennt man in der Prana-Heilung "Scannen". Die Handfläche ist der Scanner, viel und gut trainiert :) 


Die Stellen, an denen die Energie gestaut ist und nicht mehr fließen kann, reinigen wir. Wie? Das kannst Du bei uns im Kurs lernen :). Ok, ganz kurz: wir nehmen diese verbrauchte Energie aus dem Energiefeld raus und schmeißen sie in unseren energetischen Mülleimer-sprich Salzwasserschüssel. Manchmal braucht der Körper noch zusätzlich frische Energie, dann fügen wir sie mit einer Energetisierungstechnik hinzu. Das ist jetzt sehr sehr vereinfacht erklärt, bringt aber das Wesentliche auf den Punkt. Durch dieses Prozedere kann die Energie wieder frei fließen und der Körper kann sich viel besser und schneller regenerieren. Manchmal geschieht dies wirklich erstaunlich schnell.

Das Versprechen

Was man verspricht, muß man auch einhalten. Das spiegelt mir meine Tochter fast jeden Tag. Ich glaube, ich habe ihr gemaltes Bild ganz gut interpretiert, zumindest habe ich mir Mühe gegeben. Bei weiteren Fragen kannst Du sie..., nein lieber mich kontaktieren.  :)

Willst Du das ausprobieren?

Dann vereinbare mit mir einen Termin! Täglich bieten wir - mein Mann Markus und ich in unserer Praxis  Prana-Anwendungen an.

Einmal im Monat gibt es sogar bei uns in Landshut* einen freien Heilungstag, an dem Du die Möglichkeit hast, Prana-Heilung einmal kostenfrei kennen zu lernen.


Am Besten selber lernen!

Ja, das kannst Du auch! Es ist gar nicht schwierig. Unsere nächsten Seminare in Landshut findest Du hier. Herzlich willkommen!


*Deutschlandweit gibt es viele Prana-Lehrer und Prana-Anwender, die alle die gleiche Ausbildung durchlaufen haben und genau das Gleiche anbieten wie wir. Eine Übersicht mit Lehrern und Anwender in Deiner Nähe bekommst Du hier.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0